DKP Rosenheim - Aktuelles

Von Sammlern und Jägern

Bemerkungen zur digitalen Totalüberwachung

Klaus Wagener

UZ - Zeitung der DKP

14.3.2014 - Sammelwut der NSA ist nutzlos“, glaubt das Handelsblatt. Das Blatt stützt sich auf eine Studie des US-Think-Tank, New America Foundation, der 225 Terrorismus-Fälle seit dem 11. September untersucht hat und zu dem Ergebnis kam, dass die NSATotalüberwachung „keinen erkennbaren Einfluss auf die Verhinderung von Terrorakten gehabt“ habe. Das mag so sein. Menschen, die sich ernsthafterweise mit der imperialen Supermacht anlegen, dürften um deren Spionagefähigkeiten wissen. iPhones dürften nicht nur für Barack Obama ein Tabu sein.Aber ist es nur Paranoia, die einen Geheimdienstapparat von einem Mehrfachen des Bundeswehretats zu finanzieren hilft? Oder ist die Handy-Kommunikation von Angela Merkel wirklich so spannend, dass dafür selbst in Zeiten immenser Schulden und des Fiscal Cliff einfach mal so Zig-Milliarden rausgehauen werden können?

Weiterlesen...
 

Wann setzt die Monopolbourgeoisie auf den Faschismus als Herrschaftsform

Marxistische Blätter 1-13 (2013)

Auszug aus Jürgen Lloyd: Querfront und Sozialismusdemagogie

15.5.2013 - "Die imperialistische Bourgeoise ist auf die aktive Mitarbeit der Masse der Bevölkerung angewiesen. Das gilt sowohl ganz unmittelbar bei der Mehrwertproduktion im Betrieb als auch - diese Erfahrung hat der Erste Weltkrieg sehr nachhaltig eingeprägt - für die letztlich per Krieg ausgetragene Neu-Verteilung der wirtschaftlichen und politischen Macht- und Einflusszonen. Doch die aktive Mitarbeit s...

Weiterlesen...

"Linke Phrasen-Rechte Politik, zur Politik des Arbeiterbundes"

Rückschau in die Geschichte der DKP

8.2.2013 - Die Ereignisse bei der Mitglieder-Versammlung der DKP-Südbayern im Dezember 2012 ( siehe auch Südbayern Seite: Konfrontation auf dem Weg zum Parteitag ) veranlassen uns einen Blick in die Geschichte der DKP zu tun.

Nach dem Niedergang der sozialistischen Staaten, nicht nur in Europa, mußten viele, nicht nur die DKP-Anhänger "ideologische Federn lassen". Dies und die raschen Veränderungen der politischen Lage führten in den neunziger Jahren zu Gesprächen...

Weiterlesen...
Seite 10 von 10

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Hayir heißt Nein!
    28.03.2017: Seit gestern ( Montag, 27.3.) stimmen die TürkInnen im Ausland über das Verfassungsreferendum ab. In der Türkei findet die Abstimmung am 16. April statt. Die Kampagne läuft auf Hochtouren. Evet oder Hay?r. Ja oder Nein. Bist du für Erdogan...
  • Saarland: Konservative und Rechte gewinnen
    27.03.2017: Ein rot-rotes Bündnis im Saarland wäre ein Signal für den Bund gewesen. Aber es ist anders gekommen: Klare Siegerin ist die CDU. CDU und AfD gewinnen über 80.000 Stimmen hinzu, die SPD 10.000. DIE LINKE verliert 9.000 Stimmen und...
  • Apartheidstaat Israel
    26.03.2017: Erstmals ist Israel in einem offiziellen Dokument der UNO als Apartheid-Regime bezeichnet worden. In einem Bericht der UNO-Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (ESCWA) unter Leitung der UNO-Exekutivsekretärin und früheren jordanischen Ministerin Rima Khalaf (Foto) wird wörtlich festgestellt, "dass Israel...
  • Zur Strategiediskussion und zum UZ-Artikel von Blach/Roedermund
    25.03.2017: In einem UZ-Artikel vom 24.2.2017 erklären Björn Blach und Paul Roedermund die Orientierung auf eine „antimonopolistische Demokratie“ für unrealistisch, weil sie vor 40 Jahren unter „völlig anderen Kräfteverhältnissen“ entwickelt worden sei und heute in Diskrepanz zur aktuellen Lage der...
  • Ein Europa von und für die Menschen
    25.03.2017: Heute haben in Rom die EU-SpitzenpolitikerInnen den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge gefeiert. Zeitgleich demonstrierten Tausende gegen das Europa der Austerität und des Neoliberalismus. Bereits in den Tagen zuvor fanden verschiedene Veranstaltungen statt. Im Acquario Romano stellte...
  • Geld für "Schnaps und Frauen"
    24.03.2017: "Frei von der Leber" hatte EU-Kommissar Günther Oettinger Chinesen als "Schlitzohren und Schlitzaugen" bezeichnet. Wenige Tage vor dem 60. Jahrestag der Gründung der Europäischen Gemeinschaft hat nun Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem die Südeuropäer beleidigt. Sie würden EU-Gelder für "Schnaps und...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2