DKP Penzberg - Aktuelles

Truppen RAUS aus Afghanistan - Bundesweite Proteste gegen „Petersberg II" in Bonn

Truppen RAUS aus Afghanistan - Bundesweite Proteste gegen „Petersberg IIFahrt mit nach Bonn zur Großdemonstration: Samstag, 3. Dezember, Beginn: 11.30 Uhr, Kaiserplatz in Bonn

Busfahrt von München nach Bonn
Es sind noch Plätze frei

Abfahrt:
Samstag, 3. Dez., 0.00 Uhr, EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80
Rückkunft: am selben Tag ca. 24 Uhr, gleicher Ort !
Normalfahrpreis: 35,- Euro (ermäßigt: 25,- Euro, Schüler, Studierende, München-Pass)

So könnt Ihr Eure Busfahrkarte buchen:
Überweisung des Fahrpreises – bis 30. November! – auf das Bündniskonto:
Martin Löwenberg, Kto.Nr. 472 233 701; BLZ: 600 100 70 Postbank Stuttgart
Kennwort: „Bonn" – dann ist Euer Busplatz reserviert!

WICHTIG! Name oder ein persönliches Kennwort gut leserlich angeben,
dann erhaltet Ihr die Busfahrkarte bei der Abfahrt.

Busfahrkarten im Barverkauf:
* Basis-Buchhandlung, Adalbertstr. 41b
* Infoladen im Kafe Marat, Mi und Fr 18 – 20 Uhr, Thalkirchnerstr. 102

oder e-mail: b.michl@link-m.de

Wir bitten auch um Soli-Spenden,
damit andere, die es sich nicht leisten können, mitfahren können
und um ein eventuelles Defizit zu verringern.

 

Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Münchner Friedenbündnis

Die Wiege der Demokratie?

Die Wiege der Demokratie?09.11.2011: In Griechenland sollte ein demokratischer Prozess in Gang gesetzt werden: Papandreou wollte doch tatsächlich die Bevölkerung des Landes befragen, wie es zu den neuen Diktaten der Finanzmärkte und der Regierungen der Europäischen Union steht. Kaum hatte er es verkündet, machte sich nach kurzer Sprachlosigkeit der selbsternannten Retter Griechenlands Entsetzen breit. Dieses wurde mit Drohungen in die Richtung der griechischen Regierung und an die Bevölkerung unterstrichen. So wollte der „Forbes" einen Artikel überschreiben mit: „Die wahre griechische Lösung: Ein Militärcoup", änderte dies dann aber – so weit wollte sich das Magazin denn doch nicht hinauslehnen. Auch Feststellungen wie „Demokratie ist richtig – aber bitte zur richtigen Zeit!" (EM FIS) konnten wir lesen. Was war geschehen? Ein Ministerpräsident hatte angekündigt eine Befragung, ein Referendum, durchzuführen. Die Angst der Regierungen aus den anderen Euroländer, die Bevölkerung Griechenlands könnte gegen die Spardiktate, die ihnen als Rettungsschirme verkauft werden, stimmen, war enorm. Sie zweifelten anscheinend an ihrem Einfluss auf die Menschen, denen sie die Lasten ihrer Krise aufdrücken.
Weiterlesen...

Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“

Heute ist in der Schorndorfer Manufaktur die Eröffnungveranstaltung für die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“. Veranstalter ist die VVN-BdA im Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg), Mitveranstalter sind u.a. die DGB-Region Nordwürttemberg und die IGM-Verwaltungsstelle Waiblingen. Wir sprachen mit Thomas Willms, Bundesgeschäftsführer der VVN-BdA

Frage: Was ist das Ziel dieser Ausstellung

Thomas Willms: Ziel der Ausstellung ist es, einen Überblick zu geben über das Phänomen Neofaschismus in Deutschland. Überblick heißt, sie beschäftigt sich mit der Ideologie, mit der Art und Weise, wie diese Szene organisiert ist und drittens, wie das gesellschaftliche Umfeld dieser Szene ist. Und das ist auch der Unterschied unserer Ausstellung zu anderen Projekten, die zwar auch die ersten beiden Teile behandeln aber den dritten nicht. Und schließlich behandelt der vierte Teil die Frage, was man dagegen machen kann.

Frage: An wen richtet sich die Ausstellung

Weiterlesen...

Kommunalpolitischen Beratung der DKP

Samstag, 12. November 2011 von 10:30 bis 16:30

Bottrop, Willy-Brandt-Gesamtschule, Brömerstraße 12

Referenten:

  • Lucas Zeise:
    „Krise, Staatsverschuldung, Schuldenbremse“
  • Werner Rügemer:
    „Kommunale Verschuldung – Ursachen, Auswirkungen, Gegenstrategien“

Die Beratung soll einen Vorschlag für eine entsprechende Handlungsorientierung der DKP erarbeiten.

Zur Planung der Räumlichkeiten und der Verpflegung bitten wir um Anmeldung

Kontakt und Anmeldung an:

Patrik Köbele patrik.koebele@web.de oder Büro des Parteivorstandes: dkp.pv@t-online.de
Seite 4 von 7

logo kommunde marxlink 161111


dkp-penzberg-neu

Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Madrid schickt Panzer nach Katalonien
    22.09.2017: Spaniens Regierung verlegt Panzer nach Katalonien ++ Spaniens Militär soll für eine Intervention in Katalonien im Falle eines Ja bei der Sezessionsabstimmung am 1. Oktober bereit sein ++ Podemos und Izquierda Unida rufen zu einem Bürgermeister- und Abgeordnetentreffen auf...
  • CETA vorläufig in Kraft – JEFTA steht vor der Türe
    21.09.2017: Am heutigen Donnerstag tritt CETA vorläufig in Kraft – ohne Zustimmung der Parlamente ++ Netzwerk Gerechter Welthandel: CETA & Co müssen ein Wahlkriterium sein! ++ EU-Kommission: radioaktiver Fisch auf den europäischen Tisch
  • Tarifflüchtige einfangen! Allgemeinverbindlichkeit durchsetzen!
    20.09.2017: Am 9. September machten in Düsseldorf über 2.000 Beschäftigte aus tariflosen Unternehmen des Handels auf ihre Situation aufmerksam. Sie folgten dem Streikaufruf von ver.di unter dem Motto: „Tarifflüchtlinge einfangen!“. In allen Tarifgebieten wurde der Kampf um die Allgemeinverbindlichkeit der...
  • Das war`s dann wohl mit r2g
    von Bettina Jürgensen und Leo Mayer 19.09.2017: Das wäre wohl die letzte Chance für eine rot-rot-grüne Regierungskoalition gewesen. Wobei es nicht einfach um eine andere Regierung gegangen wäre, sondern um eine andere Politik und ein anderes Regieren –...
  • Bundesinstitut für Risikobewertung: copy and paste
    18.09.2017: Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) macht sich für die weitere Zulassung von Glyphosat stark. Glyphosat sei unbedenklich, so das BfR. Jetzt berichtet das Umweltinstitut München, dass das BfR seine Bewertung über viele Seiten aus dem Zulassungsantrag von Monsanto...
  • Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für eine starke LINKE im Bundestag!
    Aufruf von GewerkschafterInnen Wir stoßen täglich an die Grenzen, die uns die neoliberale Politik setzt. Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter sind wir überzeugt: Nur zusammen mit einer starken LINKEN im Bundestag sorgen wir für mehr soziale Gerechtigkeit. Dazu müssen wir uns mit...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2