DKP Südbayern - Aktuelles

Marxismus – ein toter Hund oder des Pudels Kern

marxistische linke München lädt ein:

Samstag, 16. Januar 2016, von 10 – 17 Uhr

Tagesseminar mit Thomas Sablowski, Mitarbeiter des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Bei dem Seminar sollen ein Überblick über das Denken von Marx und aktuelle Bezüge behandelt werden.

Um eine intensivere Diskussion und Arbeit an den Themen zu ermöglichen, ist der TeilnehmerInnenkreis begrenzt. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung: marxlink-muc@t-online.de

Chevron - das „Amazonas Tschernobyl“ - Wiedergutmachung und Umweltgerechtigkeit

Montag, 30.11.2015 | 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Orange Bar – Green City Energy, München
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München

Chevron - das „Amazonas Tschernobyl“ - Wiedergutmachung und Umweltgerechtigkeit

Konferenz und Diskussion mit Pablo Fajardo, Hauptanwalt und Vertreter der Indigenen- und Bauerngemeinschaften der UDAPT - Verbund der von Texacos Ölförderung Betroffenen in Amazonien, Ecuador

9, 5 Milliarden Dollar müsste Chevron (Nachfolger von Texaco) gemäß dem Urteil des Obersten Gerichtshofs in Ecuador für die Wiedergutmachung der im Amazonas verursachten sozialen, kulturellen und Umweltschäden bezahlen. In 22 Jahren hat der Konzern über 2000 Anwälte und Experten sowie hunderte Millionen Dollar eingesetzt, um jeder gerichtlichen Entschädigungsforderung zu entgehen.

Weiterlesen...

Venezuela vor der Wahl

Donnerstag, 26. November 2015, 19 - 22 Uhr
EineWeltHaus München, Schwanthaler Str. 64, Großer Saal, Eintritt 3,- €

Eine Analyse der politischen Situation vor der Parlamentswahl am 06.12.2015

  • Erläuterung der sozialen und ökonomischen Bedingungen
  • Sachliche Informationen über den Ablauf der Wahl und des Wahlkampfes
  • Geschichte und Wahlversprechen der Parteien
  • internationale Einflüsse und Auswirkungen

Vortrag von Dr. Emilio Astuto
Rechtsanwalt und Dozent insbesondere zu Lateinamerika,
Gewerkschaftsaktivist (Dachverband CSP in Brasilien)

Nicolás Maduro wurde im März 2013 mit knapper Mehrheit zum Präsidenten Venezuelas gewählt. Die progressiven Kräfte erhielten dadurch bis 2019 ein weiteres Mandat für die Fortführung der gesellschaftlichen Veränderungen. Als Nachfolger des verstorbenen, charismatischen und seit 1998 in vielen Wahlen und Abstimmungen bestätigten Hugo Chavez, war Maduro sehr gefordert. Seit dem Niedergang des Weltmarktpreises für Rohöl, der seit langer Zeit mit Abstand wichtigsten Einnahmequelle Venezuelas, im Jahr 2014, verschärften sich die wirtschaftlichen Probleme und die Proteste nahmen zu. Unter Präsident Maduro hat Venezuela zwar viele Erfolge erzielt und setzte den Weg fort, eine „Demokratie ohne Kapitalismus“ - eine sozialistische und in allen Bereichen demokratische Gesellschaft zu entwickeln, die auch den Individuen und Minderheiten  sinnvolle Rechte und Selbstbestimmung gewährleisten sollte.

Weiterlesen...

DAS KOMMUNISTISCHE MANIFEST

Dienstag, 24. November 2015, 19:00 Uhr

EineWeltHaus/Großer Saal
Schwanthalerstr. 80, U-Bahn Theresienwiese

Veranstalter:
junge Welt-Leserinitiative München
Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Lesung von Jürgen Jung und Hans Jürgen Stockerl:

Karl Marx & Friedrich Engels:
DAS KOMMUNISTISCHE MANIFEST

Aktueller denn je: Das „nackte Interesse", die „gefühllose bare
Zahlung" mengt sich in alle menschlichen Lebensverhältnisse. Die
„gewissenlose Handelsfreiheit" drängt alle anderen Vorstellungen von
Freiheit an den Rand und droht sie zu zerstören.

musikalische Untermalung von Michael Lesley am Piano

16.11.2015

Seite 10 von 41

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Schäuble bleibt für Europa ein Problem
    26.05.2017: Eurogruppensitzung zu Griechenland wieder ohne Ergebnis ++ Gläubiger stehen nicht zu ihren Verpflichtungen ++ Schäubles Verhalten löst Sturm der Entrüstung aus ++ Mitschrift der Eurogruppensitzung durchgesickert (siehe unten) ++ IWF und Schäuble spielen sich die Bälle zu
  • Ferda Cetin: USA ein temporärer Partner
    Ein Kommentar von Ferda Cetin zur Incirlik-Debatte 25.05.2017: Vor mehreren Tagen gab es in den Zeitungen eine Nachricht mit der jeweils selben Überschrift, die in Hinsicht auf den Inhalt und die Sprache interessant war....
  • G20 für Revitalisierung der Gewerkschaftsbewegung nutzen
    24.05.2017: In der bundesweiten Plattform 'Jugend gegen G20' haben sich über 24 Jugendorganisationen, Verbände und Gruppen für die gemeinsame Beteiligung an den Gipfelprotesten zusammengeschlossen. Darunter die Bundesvereinigung der Falken, SDAJ, der Verdi Jugend, sowie verschiedene Ortsgruppen der IG Metall und...
  • "Volksinitiative Schleswig-Holstein stoppt CETA": Wir haben eingereicht!
    22.05.2017: Geschafft! Pünktlich zur Landtagswahl hatte das Bündnis "Volksinitiative SH stoppt CETA" die erforderlichen Unterschriften gegen das sog. Freihandelsabkommen CETA zusammen. Am 16. Mai überreichten Aktivisten des Bündnisses die prall gefüllten Kartons mit den 25.612 Unterschriften an Marlies Fritzen, der...
  • Gemeinsame Erklärung von Sozialdemokraten, Grünen und Linken: Eurogruppe muss Verpflichtungen ...
    20.05.2017: Am Montag tagt Eurogruppe zu Freigabe der Kredittranche an Griechenland ++ Gläubiger immer noch nicht einig ++ EP-Parlamentsfraktionen von SozialdemokratInnen, Grünen und Vereinigter Linken fordern in gemeinsamer Pressekonferenz: keine weiteren Verzögerungen und Schuldenentlastung! ++ Ska Keller: Schäuble muss Obstruktion...
  • Schluss mit der Gesinnungsschnüffelei!
    20.05.2017: Berufsverbote sind nicht Geschichte – darauf weist das 'Bündnis gegen Gesinnungsschnüffelei' immer wieder hin ++ in Bayern "Fragebogens zur Prüfung der Verfassungstreue“ ++ Podiumsdiskussion in München mit Silvia Gingold, Kerem Schamberger und Rechtsanwalt Hans. E. Schmitt-Lermann.

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2