DKP Südbayern - Aktuelles

Das Geschäft mit dem Essen - Konzerne kontra Bauern?

Wer verdient daran? Was hat das mit dem Hunger in der Welt zu tun? Was kann ich daran ändern?

Das Millenniumsziel „Hungerbekämpfung" der Vereinten Nationen wurde nicht erreicht.
Ganz im Gegenteil: Laut der neuesten UN-Studie gehen der Menschheit jährlich Millionen von Hektar an fruchtbaren Böden verloren, was in den nächsten 10 Jahren zu weiteren 50 Millionen Flüchtlingen führen wird – Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, weil der Boden sie nicht mehr ernähren kann.

Bäuerinnen und Bauern sorgen hier und weltweit für die Ernährung der Bevölkerung. Und doch sind es die Konzerne, die den Markt für Nahrungsmittel, Trinkwasser und auch die Politik beherrschen.

Weiterlesen...

Rojava: Die Revolution der Frauen

Diskussion / Vortrag

Dienstag, 27.10.2015 | 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Kofra, München
Baaderstr. 30
80469 München

Die Revolution der Frauen in Rojava ist in aller Munde. Um einen Einblick in die alltägliche Organisierung der Frauen zu erhalten, wird eine Mitarbeiterin der Stiftung der Freien Frauen in Rojava (mit Sitz in Qamislo) über die gesellschaftliche Situation der Frauen und Kinder und den Einfluss des Krieges auf die Bevölkerung berichten.

Um einen Einblick in die alltägliche Organisierung der Frauen zu erhalten, wird eine Mitarbeiterin der Stiftung der Freien Frauen in Rojava (mit Sitz in Qamislo) über die gesellschaftliche Situation der Frauen und Kinder und den Einfluss des Krieges auf die Bevölkerung berichten. Es wird unter anderem darum gehen, wie sich Frauen gemeinsam engagieren, um entgegen der Brutalität des Krieges und dem Patriarchat eine neue Gesellschaft aufzubauen.

Tishki Tav von der PYD (Partei der Demokratischen Einheit) wird über die aktuelle Lage berichten.

Eintritt nur für Frauen!

Eine Veranstaltung der Münchner Gruppe "Frauen der Welt" in Kooperation mit dem KEV-RLS By, Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation e.V. (Kofra), SARA- kurdische Frauengruppe München und Feministische Partei Die Frauen München.

Zur Internetseite: Klick hier

Freilassing setzt Zeichen: Mitmenschlichkeit statt Hetze

Kundgebung: Samstag, 17. Oktober 2015, um 11:30 Uhr

Freilassing, Martin-Oberndorfer-Straße (an der Rupertuskirche)

Freilassing setzt Zeichen

13.10.2015 - Für Samstag, den 17.10.2015, hat die AfD Bayern eine Demo gegen das angebliche „Asylchaos“ in Freilassing angemeldet. Das Ziel dieser Kundgebung ist klar: Es soll Stimmung gegen Geflüchtete und das Grundrecht auf Asyl gemacht werden.
Es geht dabei nicht um brauchbare Lösungen für die großen Herausforderungen, vor denen besonders unsere Region aufgrund der großen Zahl an Flüchtlingen steht. Stattdessen will sich hier eine Partei auf Kosten hilfloser Menschen profilieren und dabei Flüchtlinge und sozial benachteiligte Einheimische gegeneinander ausspielen.

Weiterlesen...

Beschlüsse der Bezirksdelegiertenkonferenz am 12.9.2015

1. Antrag des Bezirksvorstands der DKP Südbayern an die Bezirksdelegiertenkonferenz am 12.9.2015

Der Kapitalismus untergräbt die Grundlagen menschlicher Zivilisation, er ruiniert den Planeten.

Eine imperiale  Produktions- und Lebensweise, Kapitalistischer Wachstumszwang, Ausbeutung von Mensch und Natur, Rüstung und Ressourcenkriege prägen das Leben und sind Ursachen gegenwärtiger Krisen und Katastrophen

Der globale Kapitalismus ist verantwortlich für eine globale Hungerkrise, für Umweltzerstörung und Klimakatastrophe, Flüchtlingselend und Demokratieabbau.

Mit einer Politik des permanenten Krieges, dem Schüren von Spannungen in allen Regionen der Welt, durch Handels- und Finanzkriege und neue Blockbildungen versuchen die alten imperialistischen Zentren (G7) ihre Hegemonie zu festigen. In vielen Regionen finden Kriege zur Erlangung der regionalen Hegemonie statt.

Weiterlesen...
Seite 10 von 40

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Hayir heißt Nein!
    28.03.2017: Seit gestern ( Montag, 27.3.) stimmen die TürkInnen im Ausland über das Verfassungsreferendum ab. In der Türkei findet die Abstimmung am 16. April statt. Die Kampagne läuft auf Hochtouren. Evet oder Hayir. Ja oder Nein. Bist du für Erdogan...
  • Saarland: Konservative und Rechte gewinnen
    27.03.2017: Ein rot-rotes Bündnis im Saarland wäre ein Signal für den Bund gewesen. Aber es ist anders gekommen: Klare Siegerin ist die CDU. CDU und AfD gewinnen über 80.000 Stimmen hinzu, die SPD 10.000. DIE LINKE verliert 9.000 Stimmen und...
  • Apartheidstaat Israel
    26.03.2017: Erstmals ist Israel in einem offiziellen Dokument der UNO als Apartheid-Regime bezeichnet worden. In einem Bericht der UNO-Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (ESCWA) unter Leitung der UNO-Exekutivsekretärin und früheren jordanischen Ministerin Rima Khalaf (Foto) wird wörtlich festgestellt, "dass Israel...
  • Zur Strategiediskussion und zum UZ-Artikel von Blach/Roedermund
    25.03.2017: In einem UZ-Artikel vom 24.2.2017 erklären Björn Blach und Paul Roedermund die Orientierung auf eine „antimonopolistische Demokratie“ für unrealistisch, weil sie vor 40 Jahren unter „völlig anderen Kräfteverhältnissen“ entwickelt worden sei und heute in Diskrepanz zur aktuellen Lage der...
  • Ein Europa von und für die Menschen
    25.03.2017: Heute haben in Rom die EU-SpitzenpolitikerInnen den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge gefeiert. Zeitgleich demonstrierten Tausende gegen das Europa der Austerität und des Neoliberalismus. Bereits in den Tagen zuvor fanden verschiedene Veranstaltungen statt. Im Acquario Romano stellte...
  • Geld für "Schnaps und Frauen"
    24.03.2017: "Frei von der Leber" hatte EU-Kommissar Günther Oettinger Chinesen als "Schlitzohren und Schlitzaugen" bezeichnet. Wenige Tage vor dem 60. Jahrestag der Gründung der Europäischen Gemeinschaft hat nun Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem die Südeuropäer beleidigt. Sie würden EU-Gelder für "Schnaps und...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2