DKP Allgäu - Aktuelles

Stolpersteine in Kempten verlegt

Stolpersteine in Kempten verlegt

18.07.10: Dieser Tage wurden in Kempten 21 Stolpersteine verlegt, überwiegend zur Erinnerung an ehemalige jüdische Mitbürger, deren Abtransport in den Tod kaum jemand berührte. Es waren ein Bankier, Viehhändler und andere Handelsunternehmer, die sich durchaus für das Wohl der Stadt (z.B. als Mitglied des Stadtrats) einsetzten. Es wurde auch einer Frau gedacht, die wegen Depressionen in die Nervenanstalt Kaufbeuren gebracht wurde und anschließend in Grafeneck ermordet wurde. Auch die im Zusammenhang mit dem 20. Juli 1944 hingerichteten Alfred Kranzfelder und Franz Sperr, beides gebürtige Kemptener – an den  Marineoffizier Kranzfelder erinnert ein „Kranzfelderufer“ in Eckernförde – wurden durch Stolpersteine geehrt.

Weiterlesen...

Krankenhäuser - lebensgefährlich, aber rentabel

11.07.10: Dieser Tage mußten zwei städtische Kliniken in München ihren Betrieb einschränken, da erhebliche Hygienemängel in den Häusern auftraten. Leitende Angestellte wurden suspendiert, staatsanwaltliche Ermittlungen wurden eingeleitet. Hintergrund: Sterilisationsgut (OP-Bestecke u.ä.) wurden zur Sterilisierung an Privatfirmen übergeben und dort von unzureichend ausgebildetem Personal bearbeitet.
Wie die Faust auf's Auge paßt dazu:
ver.di Kempten kämpft derzeit gegen die Einführung eines neuen "Pflegekonzepts" an Kemptener Klinken, welches vorsieht, mehrjährig ausgebildetes, qualifiziertes Personal in großen Teilen zu ersetzen durch "Pflegehilfskräfte" mit 6-Wochen-Ausbildung. Hintergrund: der langjährige kaufmännische Geschäftsführer der Kemptener Kliniken wurde entlassen, weil diese im Vergleich zu den Häusern in Sonthofen, Oberstdorf und Immenstadt zu wenig Gewinn abwarfen. Die Kemptener Kliniken wurden nun statt bisher "teil-" nun "voll-integriert" in die Kliniken Oberallgäu und deren Geschäftsführer unterstellt.

Hannes Wader und Konstantin Wecker in Immenstadt

13.7.2010 Hannes Wader und Konstantin Wecker gastieren mit dem Programm "kein Ende in Sicht" um 20 Uhr im Klostergarten in Immenstadt (bei Regen in der Hofgarten-Stadthalle)

http://www.wecker.de/termine.html

"Amicale des anciens de Kempten-Kottern"

Die ehemaligen Häftlinge Rene Glanino, Robert Fallut, Jean Matifas und Walter Bassey von der "Amicale des anciens de Kempten-Kottern" legten anläßlich des 65.Jahrestags der Befreiung des Außenlagers von Dachau an der Gedenktafel an der Allgäu-Halle Blumengebinde nieder. Diese Tafel(n) in deutscher und französischer Sprache sowie die gelegentlichen Gedenkveranstaltungen sind ausschließlich der "Amicale" zu danken.
Seite 18 von 19

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Schäuble bleibt für Europa ein Problem
    26.05.2017: Eurogruppensitzung zu Griechenland wieder ohne Ergebnis ++ Gläubiger stehen nicht zu ihren Verpflichtungen ++ Schäubles Verhalten löst Sturm der Entrüstung aus ++ Mitschrift der Eurogruppensitzung durchgesickert (siehe unten) ++ IWF und Schäuble spielen sich die Bälle zu
  • Ferda Cetin: USA ein temporärer Partner
    Ein Kommentar von Ferda Cetin zur Incirlik-Debatte 25.05.2017: Vor mehreren Tagen gab es in den Zeitungen eine Nachricht mit der jeweils selben Überschrift, die in Hinsicht auf den Inhalt und die Sprache interessant war....
  • G20 für Revitalisierung der Gewerkschaftsbewegung nutzen
    24.05.2017: In der bundesweiten Plattform 'Jugend gegen G20' haben sich über 24 Jugendorganisationen, Verbände und Gruppen für die gemeinsame Beteiligung an den Gipfelprotesten zusammengeschlossen. Darunter die Bundesvereinigung der Falken, SDAJ, der Verdi Jugend, sowie verschiedene Ortsgruppen der IG Metall und...
  • "Volksinitiative Schleswig-Holstein stoppt CETA": Wir haben eingereicht!
    22.05.2017: Geschafft! Pünktlich zur Landtagswahl hatte das Bündnis "Volksinitiative SH stoppt CETA" die erforderlichen Unterschriften gegen das sog. Freihandelsabkommen CETA zusammen. Am 16. Mai überreichten Aktivisten des Bündnisses die prall gefüllten Kartons mit den 25.612 Unterschriften an Marlies Fritzen, der...
  • Gemeinsame Erklärung von Sozialdemokraten, Grünen und Linken: Eurogruppe muss Verpflichtungen ...
    20.05.2017: Am Montag tagt Eurogruppe zu Freigabe der Kredittranche an Griechenland ++ Gläubiger immer noch nicht einig ++ EP-Parlamentsfraktionen von SozialdemokratInnen, Grünen und Vereinigter Linken fordern in gemeinsamer Pressekonferenz: keine weiteren Verzögerungen und Schuldenentlastung! ++ Ska Keller: Schäuble muss Obstruktion...
  • Schluss mit der Gesinnungsschnüffelei!
    20.05.2017: Berufsverbote sind nicht Geschichte – darauf weist das 'Bündnis gegen Gesinnungsschnüffelei' immer wieder hin ++ in Bayern "Fragebogens zur Prüfung der Verfassungstreue“ ++ Podiumsdiskussion in München mit Silvia Gingold, Kerem Schamberger und Rechtsanwalt Hans. E. Schmitt-Lermann.

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2