Das neue WiderstandsDenkmal am Platz der Freiheit

E-Mail Drucken PDF

Projektvorstelung

Dienstag 23.05.2017, 19.00 Uhr

Ort: NS-Dokumentationszentrum München, Auditorium

Eintritt frei

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München (Tel. 23367000)

widerstandsdenkmal 170512Weil am Münchner Platz der Freiheit nur eine Steininschrift daran erinnerte, dass hier der
Opfer des Widerstands der NS-Zeit gedacht werden sollte, initiierte der Künstler Wolfram
Kastner, den Platz umzugestalten. Am 5. Juli 2016 wurde unter der Schirmherrschaft von
Karl Freller, Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, ein neues Denkmal eröffnet.
Nun erinnern zwölf Stelen an die Münchner NS-Opfer, die sich auf verschiedene Weise
und aus unterschiedlichen Motiven heraus gegen das verbrecherische Regime stellten.

Das neue Denkmal stieß auf ein positives Echo der Bevölkerung und der Medien. Bei der
Eröffnung lobte Münchens Kulturreferent Hans-Georg Küppers, dass der Widerstand
durch die Stelen Gesichter erhalten habe. Die Widerstandskämpfer seien Vorbild und
Beispiel. Auch Jürgen Zarusky vom Institut für Zeitgeschichte betonte den Wert der Stelen.
Die Redner sprachen sich für eine Entfristung des nur bis Ende Oktober 2017
genehmigten Denkmals aus.

Die Mitglieder der Projektgruppe Wolfram Kastner, Ingrid Reuther, Ernst Grube, Friedbert
Mühldorfer, Eva Strauß und Christoph Wilker stellen die Projektidee und einzelne
Personen des Widerstands vor.

Foto: Wolfgang Kastner
(aus: NS-Dokumentationszentrum München: Programm 2 / April-Juni 2017)

12.5.2017

 

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Die Mobilisierung gegen Macron geht weiter
    22.11.2017: In den bürgerlichen Medien wurde er beflissen klein geschrieben und von einem „Misserfolg“ geredet. Weil der vierte landesweite gewerkschaftliche Aktionstag in Frankreich seit am Amtsantritt von Staatspräsident Macron am 16. November nicht die gleichen hohen Teilnehmerzahlen erreicht hat wie...
  • Chile: Die linke Frente Amplio sorgt für die große Überraschung
    21.11.2017: Die neue Koalition Frente Amplio sorgte bei der Wahl am Sonntag für die große Überraschung. Sie kam aus dem Stand mit ihrer Präsidentschaftskandidatin Beatriz Sánchez auf 20,34% der Stimmen ++ Stichwahl am 17. Dezember zwischen Sebastián Piñera von der...
  • Geld negiert die Welt
    Der Fluch der Karibik hat nun auch Nord- und Ostsee erreicht 20.11.2017: "Paradise Papers" - hört sich im ersten Moment an wie eine neue Kreation wohlriechenden Toilettenpapiers. Ist aber leider etwas, was mit Hygiene wenig zu tun hat....
  • "Der Parteivorstand zerstört die DKP"
    19.11.2017: Die Krise in der DKP eskaliert. "Der Parteivorstand zerstört die DKP", heißt es im Bericht des Kreisvorstandes der DKP München. Allein dort haben in den letzten Tagen über 70 Mitglieder der Partei den Rücken gekehrt. In einem "Schlusswort" der...
  • Atomwaffen abschaffen - Menschenkette am bundesweiten Aktionstag
    19.11.2017: „Stoppt die Eskalation! Atomwaffen ächten!“ Rund 1.000 Beteiligte an einer etwa drei Kilometer langen Menschenkette entlang den Linden forderten am Sonnabend in Berlin die künftige Bundesregierung auf, dem UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen beizutreten und die US-Atombomben aus...
  • Sie kommen im Morgengrauen!
    von Bettina Jürgensen 18.11.2017: Am Montag in aller Frühe kam die Nachricht, dass es bei unserem Genossen Kerem Schamberger aus München eine Hausdurchsuchung gegeben hat! Die erste Frage war: Was wollen DIE schon wieder von Kerem? In letzter Zeit wurde immer...



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2