"Wie überwinden wir den Terror?"

E-Mail Drucken PDF

Donnerstag, 18. Mai 2017 – 19:30 Uhr,
München, Seidlvilla, Schwabing, Nikolaiplatz 1b

Vortrag von Rolf Gössner und Conrad Schuhler

1.5.2017 - Rolf Gössner ist Anwalt, Publizist und Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte. Seit 2007 stellv. Richter am Staatsgerichtshof der Freien Hansestadt Bremen

Conrad Schuhler ist Diplom-Volkswirt, Soziologe, Vorsitzender des isw e.V., Journalist und Autor zahlreicher Schriften und Bücher

Die herrschende „Sicherheitspolitik" nutzt die Anti-Terror-Propaganda zu einer staatlichen Aufrüstung nach Innen und Außen. Die westlichen Werte, die angeblich geschützt werden sollen – Demokratie, Rechtsstaat, Bürgerrechte, Freiheit, Offenheit, Rechtssicherheit – werden durch die „Schutzmaßnahmen" aufs Schwerste beschädigt. Eine wirkliche Bekämpfung der Ursachen des Terrors müsste zielen auf eine friedliche und gerechte Weltordnung, auf die Herstellung solidarischer Gesellschaften. Die Linke muss die Herstellung innerer und äußerer Sicherheit als zentrale Elemente der sozialen Frage verstehen.

Es besteht die Möglichkeit Interviews mit den Referenten zu führen.

Mehr Informationen und Fragen unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0179/9678355

Die beiden Referenten haben kürzlich das isw-spezial 29 Terror veröffentlicht. Bestellbar unter: https://isw-muenchen.de/produkt/spezial-29/

isw - Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.

Johann-von-Werth-Straße 3
80639 München
fon 089/130041
mobil 0179/9678355
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.isw-muenchen.de
Facebook: isw münchen

 
Banner