Reichsbürger: Aggressive Verschwörungsideolog_innen im Kampf gegen Staat und Gesellschaft

E-Mail Drucken PDF

Donnerstag, 13.4.2017, 19:30 Uhr
Vortrag im Mailkeller, Rosenheim

Am Donnerstag, den 13. April findet im Wintergarten des Mailkeller Rosenheim (Schmettererstraße 20) ein Vortrag zum Thema Reichsbürger statt. Ein Referent der Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (firm) gibt Einblick in die Reichsbürgerszene. Beleuchtet werden ihre Narrative und Agitationsmethoden. Dabei wird vor allem ihre Anschlussfähigkeit und wachsende Popularität im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.

Sind sie sich auch in vielen anderen Fragen uneinig, so nehmen doch alle Reichsbürger_innen an, dass die Bundesrepublik Deutschland kein legitimer, souveräner Staat ist. Stattdessen wird Deutschland in ihren Augen durch eine Verschwörung finsterer Hintermänner, der USA, anderer „fremder Mächte" oder „der Juden" regiert. Einige Reichsbürger_innen führen angesichts dieses vermeintlichen politischen und rechtlichen Vakuums nicht mehr existente Staaten wie das deutsche Kaiserreich fort.

Ein anderer Teil der Szene gründet eigene „Staatswesen", die er an seinen rückwärtsgewandten Weltbildern ausrichtet. Mittelfristig möchten alle Reichsbürger_innen Staat und Gesellschaft beseitigen und durch Gemeinwesen nach ihren Vorstellungen, die oft Antisemitismus, Blut-und-Boden-Ideologien und andere Verschwörungsideologien beinhalten, ersetzen. Obwohl sie auch vor dem Einsatz von Gewalt nicht zurückschrecken, wurden Reichsbürger_innen und ihre Aktivitäten in der Bundesrepublik in der Vergangenheit als politische Aktivist_innen nicht ernst genommen und verharmlost, sodass ihre Ideologie auch außerhalb der Szene Anklang gefunden hat.

Die Veranstaltung wird von dem Bündnis „Kein Hass auf Rosenheims Bühnen" organisiert, welches sich kritisch mit dem Auftritt des Hassmusikers und Reichsbürgersympathisanten Xavier Naidoo mit den Söhnen Mannheims auf dem Rosenheimer Sommerfestival auseinandersetzt. Der Vortrag beginn um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • "Volksinitiative Schleswig-Holstein stoppt CETA": Wir haben eingereicht!
    22.05.2017: Geschafft! Pünktlich zur Landtagswahl hatte das Bündnis "Volksinitiative SH stoppt CETA" die erforderlichen Unterschriften gegen das sog. Freihandelsabkommen CETA zusammen. Am 16. Mai überreichten Aktivisten des Bündnisses die prall gefüllten Kartons mit den 25.612 Unterschriften an Marlies Fritzen, der...
  • Gemeinsame Erklärung von Sozialdemokraten, Grünen und Linken: Eurogruppe muss Verpflichtungen ...
    20.05.2017: Am Montag tagt Eurogruppe zu Freigabe der Kredittranche an Griechenland ++ Gläubiger immer noch nicht einig ++ EP-Parlamentsfraktionen von SozialdemokratInnen, Grünen und Vereinigter Linken fordern in gemeinsamer Pressekonferenz: keine weiteren Verzögerungen und Schuldenentlastung! ++ Ska Keller: Schäuble muss Obstruktion...
  • Schluss mit der Gesinnungsschnüffelei!
    20.05.2017: Berufsverbote sind nicht Geschichte – darauf weist das 'Bündnis gegen Gesinnungsschnüffelei' immer wieder hin ++ in Bayern "Fragebogens zur Prüfung der Verfassungstreue“ ++ Podiumsdiskussion in München mit Silvia Gingold, Kerem Schamberger und Rechtsanwalt Hans. E. Schmitt-Lermann.
  • Claudio Katz: Lateinamerika, Trump und der Neoliberalismus
    18.05.2017: Im vergangenen Jahr sahen die fortschrittlichen Kräfte der Region mit Bestürzung das Auftauchen rechtsgerichteter Führer wie Mauricio Macri in Argentinien und Michel Temer in Brasilien. Das Erstarken eines Blocks neoliberaler Länder rund um die Pazifik Allianz eröffnete die Debatte...
  • Die lange Geschichte der Verfolgung kurdischer Medien – in Europa
    17.05.2017: Wenn in der Türkei ein weiterer Fernsehsender dicht gemacht, eine andere Zeitung geschlossen oder gar Journalisten festgenommen werden, ist Europa (zurecht) in heller Empörung. Mehr als 149 Medien sind seit dem Putschversuch vom 15. Juli 2016 bereits geschlossen worden,...
  • Regierung ohne Hannelore Kraft
    16.05.2017: "Mit mir als Ministerpräsidentin, wird es keine Regierung mit Beteiligung der Linken geben", sagte Hannelore Kraft (SPD) vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Jetzt gibt es eine Regierung ohne Hannelore Kraft. Die CDU ist der große Wahlsieger. Die Erosion der...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2