Der politische Film: 1983 - Welt am Abgrund (Able Archer 83)

E-Mail Drucken PDF

6.11.2016, Sonntag, 19:00 Uhr

im  Z - Linkes Zentrum in Selbstverwaltung
Innstraße 45a, Rosenheim

Mitteleuropa bzw. die gesamte Welt ist 1983 nur knapp einer nuklearen Katastroph entgangen. Grund dafür waren die atomare Hochrüstung und riskante Provokationen der Atommächte USA und Sowjetunion. Beide Mächte standen sich in einem Abstand von wenigen Raketen-Minuten gegenüber. Eine falsche Meldung, eine fehlerhafte Interpretation und der Atomkrieg "aus Versehen" tötete uns alle. Viele kennen die Kubakrise, "Able Archer 83" aber kaum.

Die Analogie zur heutigen Situation ist unverkennbar. Alles ist aber noch viel riskanter. Der gesamte Technologiebereich wird fortlaufend modernisiert bei astronomischen Kosten. Das US-Militär pirscht sich immer näher direkt an Russlands Grenzen heran. Die Raketen im Gepäck. Deutschland ist Kommando- und Logistik-Zentrale der Supermacht USA in diesem Teil der Welt. Die Reaktionszeiten sind noch kürzer. Einige spekulieren auf einen atomaren Erstschlag. Die politische Situation in Osteuropa und im Nahen Osten ist feindselig und aggressiv.

"1983 - Welt am Abgrund" soll uns eine konkrete Warnung sein.

Vor dem Film gibt's ab 17:30 Martha's Essen für alle.
(Spende erbeten).

Jeden ersten Sonntag im Monat gibt's im Z Martha's Essen für alle und einen politischen Film.

 

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • Unbefristete Schutzhaft – Lagerpflicht – staatlicher Mietwucher in ...
    20.07.2017: Bayerischer Landtag beschließt unbefristete Präventivhaft für "gefährliche Personen" ++ CSU-Innenminister: starker Staat gegen Extremisten und Chaoten ++ SPD enthält sich ++ CSU-Regierung will Lagerpflicht für Geflüchtete ++ staatlicher Mietwucher bei anerkannten AsylbewerberInnen ++ Landtag fürchtet um seine Reputation
  • München: 42.195 Unterschriften gegen Steinkohlekraftwerk
    19.07.2017: Bürgerbegehren "Raus aus der Steinkohle“ reicht 42.195 Unterschriften bei der Stadt München ein ++ Aktion vor dem Rathaus auf dem Münchner Marienplatz ++ Steinkohlekraftwerk ist mit 17% der CO2-Emissionen der Klimakiller Nr. 1 in München ++ CSU/SPD/Grüne "als Lobby...
  • Ist die Globalisierung tot, "in tausend Stücke zersprungen"?
    18.07.2017: Referat von Leo Mayer auf dem 25. isw-forum: »Globaler Umbruch. Protektionismus? Rechtsextremismus? Krieg?« am 24. Juni im Gewerkschaftshaus in München
  • Brasilien: Wahlen ohne Lula sind Betrug
    17.07.2017:Lula verurteilt ++ Regierungschef Temer unter Druck ++ Lula bleibt beliebtester Politiker ++ Linke in komplizierter Situation ++ Walter Sorrentino (PCdoB) zur Lage der Opposition: Vertrauen der Mehrheit wieder herstellen - Einheit der Mehrheit schaffen
  • Die "Bierzeltrede" von Frau Merkel
    Die marxistische linke Frankfurt/Rhein- Main lädt ein zur "Roten Runde" Die "Bierzeltrede" von Frau Merkel, der G20 Gipfel in Hamburg und die strategischen Interessen des deutschen Imperialismus Dienstag den 25.07.1718:00 – 20.00 Uhr DGB Haus Frankfurt a.M .Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77Clubraum 2
  • Mehr Sicherheit für die Menschen in Europa?
    15.07.2017: Merkel und Macron mit neuem Kampfjet und gemeinsamer Flüchtlingsabwehr gegen Europaskepsis ++ Macron will für Eurozone eigenen Haushalt, eigenes Parlament und eigenen Finanzminister ++ Merkel bremst ++ Schäuble will Kontrolle der nationalen Haushalte durch ESM

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2